AS DENTALTECHNIK

News und Ankündigungen



Zahnersatz: Allergien

28. Mai 2018
dentistry-668214_960_720.jpg

Beim Zahnersatz können Allergien auftreten. Diese führen zu Beschwerden, welche in verschiedenen Formen und Stärken festgestellt werden können. Es gibt sowohl akute Allergien als auch jene die erst nach einer gewissen Zeit auftreten. Allergien spielen auch beim Zahnersatz eine große Rolle, denn die verschiedenen Füllstoffe, die im Mund eines Patienten verwendet werden, können bei ca. 15% der Menschen Allergien auslösen.

Die (Allergischen-)Reaktionen des Patienten können aufgrund von Klebstoffen, Zement, Gold, Titan, Keramik, Kunststoff, Amalgam, anderen Metallen oder auch auf das Material erfolgen, mit dem die Zahnabdrücke gemacht werden. Allergien können sofort auftreten, es kann aber auch Tage, Monate oder gar Jahre dauern bis sich die Symptome bemerkbar machen. Die Häufigsten Anzeichen für eine Allergie sind zum Beispiel: Rötungen, wunde Stellen, Ekzeme, selten auch Hautreaktionen oder Atemnot. Allergie und Zahnersatz stehen aber nicht immer in direktem Zusammenhang.

Reagiert ein Patient zum Beispiel allergisch auf Metalllegierungen im Mund, ist nicht sofort ersichtlich, gegen welchen einzelnen Bestandteil der Legierung er allergisch ist. Nickel oder Kobalt stehen in Verdacht besonders häufig Allergien hervorzurufen, Gold und Titan eher selten. Aber auch bei diesen Legierungen kann es vorkommen. Sobald ein Patient auf seine Füllung oder Krone allergisch reagiert, egal ob sie aus Kunststoff, Keramik oder Metalllegierungen besteht, dann ist meistens die einzige Möglichkeit der Austausch gegen ein anderes Material um die Beschwerden zu lindern. Eine Desensibilisierungstherapie ist natürlich auch möglich, aber besonders bei starken Beschwerden ist der Austausch des Zahnersatzes die beste Variante bei allergischen Reaktionen.

Bereits im Vorfeld sollte der Zahnarzt jedoch überprüfen ob der Patient nicht auf zum Beispiel den Klebstoff mit welchem der Zahnersatz befestigt wurde oder sogar auf das Zahnabdruckmaterial allergisch reagiert hat. Möglich ist auch eine Reaktion auf neue Zahnpflegemittel oder auf andere äußere Einflüsse. Der Epikupantest kann schnell Gewissheit über Allergien und eventuell neu benötigte Kronen beziehungsweise Zahnersatz verschaffen.





Kontaktieren Sie uns

AS-Dentaltechnik Herne GmbH


Hauptniederlassung

AS-Dentaltechnik Herne GmbH
Sodinger Str. 577
44628 Herne

Telefon: 02323 / 93 97 0
Telefax: 02323 / 93 97 97
E-Mail: info@as-dentaltechnik.de



Niederlassung Riesa

AS-Dentaltechnik Herne GmbH
Leutewitzer Str. 59
01589 Riesa

Telefon: 03525 / 63 3900
Telefax: 03525 / 633 902
E-Mail: info@as-dentaltechnik.de


Anfahrt

So finden Sie uns



© 2019 AS Dentaltechnik | Website by OSA Essen